2008
Chih-Chung Tsai

 


Chih-Chung Tsai wurde 1948 in Taiwan geboren. Mit 15 Jahren begann er erste Bildgeschichten zu zeichnen und wurde mit 23 Jahren Künstlerischer Leiter der Guangqi-Fernsehgesellschaft. 1976 gründete er mit der Far East Animation Company seine eigene Produktionsgesellschaft und erstellte erste Zeichentrickfilme. Die von ihm entworfenen Figuren wie Der betrunkene Schwertkämpfer und Der dicke Drache erschienen als Serien in Malaysia, Singapur, Hongkong, Taiwan, Japan und Nordamerika.
1986 startete er sein Projekt, die klassische chinesische Literatur in gezeichneter Form zu präsentieren und so besonders junge Leser zu einer erneuten Auseinandersetzung mit der chinesischen Literatur anzuregen. Er begann mit den Sprüchen des Zhuangzi (Dschuang Dsi), die Fernost im Sturm eroberten. Die Umsetzung der 81 Lehrsprüche des Laotse wurde seine anspruchsvollste Arbeit und benötigte insgesamt sechs Jahre. Mittlerweile sind mehr als zwanzig Bände zur chinesischen Philosophie und den literarischen Klassikern erschienen. Sie wurden in viele Sprachen übersetzt und haben bis heute eine Gesamtauflage von über 40 Millionen erreicht.

 

     Die neue Buchausgabe "Das TaoTeKing des Laotse"

Das Tao Te King des Laotse.
Verlag Das klassische China.
D-Weinheim. 180 Seiten
ISBN
978-3-9811148-2-9

Die Übersetzung der chinesischen Originalausgabe besorgten Dr. Yunhai Cui und Matthias Claus.

"Glücklicherweise bin ich ein Chinese und ein chinesischer Zeichner: Zum einen verfügt ein chinesischer Zeichner automatisch über eine riesige Leserschaft, zum anderen bietet mir die lang zurückreichende Geschichte Chinas ein kulturelles und literarisches Erbe, das eine unerschöpfliche Quelle für meine zeichnerischen Einfälle ist."                    ( Chih-Chung Tsai )

Was auf den ersten Blick wie ein Comic aussieht, erweist sich beim genaueren Hinsehen als eine tiefsinnige Auseinandersetzung mit dem wohl berühmtesten Text der chinesischen Philosophie. Mit entwaffnendem Charme setzt der taiwanesische Zeichner das Tao Te King in Bilder und Texte um. Relativ eng an den chinesischen Urtext angelehnt, nimmt er sich jedoch die Freiheit heraus, die Bedeutung  der einzelnen Kapitel mit eigenen Worten auszuformulieren. Laotse, als kleiner knuffiger Weiser mit Kürbiskalebasse auf dem Rücken, führt den Leser sehr vergnüglich durch den Text, vermittelt Einsichten und öffnet die Augen.

     Teil des 60. Kapitels

Eine zeichnerisch hervorragende Leistung und somit optisch wie didaktisch die schönste Publikation zum Tao Te King.
Chih-Chung Tsai lebt seit vielen Jahren zurückgezogen in Taiwan und war lange Zeit für Interviews oder Einladungen ins Ausland nicht erreichbar. Wir freuen uns deshalb ganz besonders, sein vollständiges gezeichnetes Werk als deutsche Erstausgabe nun vorstellen zu können.

Den 81 Kapiteln des Tao Te King sind zwei weitere Geschichten als Einführung vorangestellt (Das Leben des Laotse ; Die Lehre von Tao). Im Anhang finden sich Hinweise und Erläuterungen zu einzelnen in den Bildern dargestellten chinesischen Gegenständen und Schriftzeichen.

     Die neue Buchausgabe "Das TaoTeKing des Laotse"

Zurück zur Auswahlseite